Die besten tipps und Tricks für dein abitur

mit unserer Hilfe zum erfolg

Studierfähigkeitstest

– Eine gute Vorbereitung

Viele Bewerber:innen müssen vor der Zulassung einen Studierfähigkeitstest absolvieren. Je nach Fachrichtung und Hochschule reicht das Abitur nicht aus, um zum Studium zugelassen zu werden. In diesen Fällen muss ein Studierfähigkeitstest absolviert werden, der Auskunft über die Studieneignung der Bewerber:innen gibt. Teilweise stellen diese Tests eine Hürde dar, die nur mit viel Mühe genommen werden kann. Eine gute Vorbereitung ist daher unerlässlich, um den Studierfähigkeitstest auf Anhieb bestehen zu können.

Was ist ein Studierfähigkeitstest?

Mit dem Studierfähigkeitstest wird geprüft, ob die Fähigkeiten der Bewerber:innen für das Studium ausreichend sind. Hierbei gibt es zwei verschiedene Testverfahren zur Ermittlung der Studierfähigkeit:

Allgemeiner Studierfähigkeitstest
Bei einem allgemeinen Studierfähigkeitstest werden die kognitiven Voraussetzungen der Bewerber:innen überprüft, die für die Aufnahme eines Studiums notwendig sind. Dazu gehören zum Beispiel die Fähigkeit der numerischen Schlussfolgerungen und das räumliche Vorstellungsvermögen. Aber auch eine hohe Merk- sowie Konzentrationsfähigkeit werden für ein Studium vorausgesetzt. Neben den kognitiven Fähigkeiten wird beim allgemeinen Studierfähigkeitstest auch die Persönlichkeit der Bewerber:innen geprüft. Hierbei stehen vor allem die emotionale Stabilität, die Gewissenhaftigkeit sowie die Offenheit der Bewerber:innen im Vordergrund. Eine gute Selbsteinschätzung ist für den allgemeinen Studierfähigkeitstest daher unerlässlich.

Spezifischer Studierfähigkeitstest
Bei den spezifischen Tests werden ausschließlich Fähigkeiten geprüft, die für den jeweiligen Studiengang erforderlich sind. Gängig sind diese Studierfähigkeitstests zum Beispiel für medizinische Studiengänge. In diesen Fachbereichen müssen alle Bewerber:innen den Studierfähigkeitstest erfolgreich durchlaufen, bevor sie oder er zum Studium zugelassen wird.

Für die Bewerber:innen ist der Studierfähigkeitstest eine Hürde, welche die Zulassung zum Studium unnötig erschwert. Allerdings bietet der Studierfähigkeitstest faire Chancen für alle Bewerber:innen. Alle Bewerber:innen erhalten die gleichen Prüfungsbedingungen und haben somit die gleichen Chancen auf eine Zulassung.

In welchen Studiengängen ist ein Studierfähigkeitstest Pflicht?

Die Studieneignung wird nicht an allen Hochschulen getestet. An vielen Universitäten und Fachhochschulen reicht das Abitur oder die Fachhochschulreife für die Zulassung aus. Zum Einsatz kommt der Studierfähigkeitstest oftmals bei Studiengängen mit Numerus clausus. Die Anzahl der Bewerbungen übersteigt die Zahl der vorhandenen Studienplätze. Mit dem Studierfähigkeitstest sollen die besten Student:innen aus der Masse an Bewerbungen herausgefiltert werden. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Kapazitäten der Hochschule bestmöglich genutzt werden und die Studiendauer optimiert wird. Die jeweiligen Auswahlkriterien legen die Hochschulen selbst fest. Allerdings müssen die Universitäten und Fachhochschulen zusätzlich zum außerschulischen Kriterium (Studierfähigkeitstest) auch noch ein schulisches heranziehen. Beim schulischen Kriterium handelt es sich um die Abschlussnote des Schulabschlusses.

Ablauf des Studierfähigkeitstests

Der Studierfähigkeitstest wird in der Regel an den jeweiligen Hochschulen durchgeführt. Der Ablauf unterscheidet sich nicht von anderen Prüfungen. Die Bewerber:innen müssen innerhalb der vorgegebenen Zeit die Aufgaben des Tests bearbeiten. An der Dualen Hochschule Baden-Württemberg wird der Studierfähigkeitstest zum Beispiel als computergestützte Präsenzprüfung durchgeführt. Das bedeutet, dass die Testaufgaben am Computer bearbeitet werden. Oftmals handelt es sich hierbei um Multiple Choice Aufgaben, bei denen mehrere Antworten vorgeben sind und die Bewerber:innen die korrekte Antwort auswählen müssen. Erst wenn die Aufgabe beantwortet wurde, folgt die nächste Aufgabe. Bei der Dualen Hochschule Baden-Württemberg können die Interessenten Beispielaufgaben einsehen, die einen ersten Eindruck über den Anspruch des Tests geben.

Die Vorbereitung auf den Studierfähigkeitstest

Der allgemeine Studierfähigkeitstest ist einem IQ-Test sehr ähnlich. Wenn Sie sich optimal auf den Test vorbereiten möchten, dann sollten Sie Ihr logisches Denken trainieren. Mithilfe eines Online-Tests können Sie Ihre kognitiven Fähigkeiten schulen und optimal auf den Studierfähigkeitstest vorbereiten. Die Testbedingungen des Online-Tests sind vergleichbar mit denen des Studierfähigkeitstests und bieten eine gute Vorbereitung auf die Prüfung.

Teile diesen Artikel mit deinen Mitschüler:Innen: 

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

AbEasy - Abschluss- und Abiturprodukte einfach erstellt

Vom Inhalte sammeln über das Layout bis hin zum Druck bekommt ihr bei uns alles aus einer Hand. Abizeitungen, Abschlussbücher, Abishirts oder Ballkarten individuell und unkompliziert drucken.